CDU Nümbrecht

Starke Kommunalpolitik für 92 Orte.

Der Verein „Bücherei für Nümbrecht e.V.“ erhält den 10. Bürgerpreis der CDU

Sonntag, 26.04.2015

Das Geheimnis ist gelüftet: „Der Oskar für das Ehrenamt“ geht im Jubiläumsjahr an einen Verein.
Die CDU Nümbrecht verleiht den 10. Ehrenamts-Preis an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins „Bücherei für Nümbrecht e.V.“. In der Aula des Homburgischen Gymnasiums Nümbrecht überreichten Markus Lang und Hilko Redenius den mit 500 Euro dotierten Preis an die Vorsitzende des Vereins Gisa Hauschildt und die elf weiteren, ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Der Bürgermeister Hilko Redenius lobte in seiner Laudatio das unermüdliche Engagement der überwiegend weiblichen Mitarbeiter der Bücherei in den vergangenen 12 Jahren. 2003 wurde der Verein von couragierten Frauen gegründet, die nicht akzeptieren wollten, dass die Nümbrechter Gemeinde-Bücherei dem Rotstift der Verwaltung und Politik zum Opfer fällt.
Im Rahmen der alljährlich stattfindenden Festveranstaltung begrüßte Markus Lang, der Vorsitzende der CDU Nümbrecht, etwa 200 überwiegende geladene Gäste. Sichtlich erfreut überreichte er die Ehrenurkunde an das gesamte Team der Bücherei und übergab einen Scheck in Höhe von 500 Euro an die Preisträger. Darüber hinaus gehört eine eigens für diesen Zweck gefertigte Skulptur des Nümbrechter Künstlers Hans Bulla zum Ehrenpreis, die in der Bücherei sicherlich einen exponierten Platz finden wird.
Mit der Auszeichnung des Bücherei-Vereins wurde in der Jubiläums-Veranstaltung zum allerersten Mal ein Verein zum Sieger gekürt. Denn in den vergangenen zehn Jahren waren immer Einzelpersonen die Preisträger; einmal ein Ehepaar. Fast alle ehemaligen Preisträger gehörten übrigens zu den Gästen des Abends.
Die Festrede der Veranstaltung hielt der ehemalige deutsche Spitzenathlet und Reck-Turner Eberhard Gienger, zig-facher Deutscher Meister, Europa- und Weltmeister und OIympia-Dritter von 1976 in Montreal. Als Abgeordneter eines Baden-Württembergischen Wahlkreises ist Gienger mittlerweile Mitglied des Deutschen Bundestages und unter anderem Vorsitzender der Arbeitsgruppe
„Sport und Ehrenamt“. In seiner Ansprache unterstrich er anschaulich die Bedeutung des Ehrenamts für das Gemeinwohl in unserer Gesellschaft.

Die launige Veranstaltung wurde musikalisch begleitet von der Irish-Folk-Band „Fragile Matt“, die irisches und schottisches Liedgut präsentierte und die Zuhörer mit mal fetzigen, mal mystischen Klängen begeisterte.
Bei seinen Schlussworten verkündete der Parteivorsitzende Markus Lang, dass der Nümbrechter Bürgerpreis seine Fortführung finden wird. Der ursprünglich auf 10 Jahre angedachte Ehrenpreis soll auch in den kommenden Jahren stattfinden. „Wir werden das Konzept etwas überarbeiten und vielleicht die eine oder andere Neuerung einbauen“, verriet der Gastgeber abschließend. An der Unterstützung des Ehrenamts im Allgemeinen und an der Förderung derjenigen Menschen, die sich tagtäglich dafür einsetzen, will die CDU Nümbrecht aber definitiv festhalten.
Mit einem gemütlichen Abschlussteil, einem kleinen Imbiss und vielen angeregten Gespräch endete dann das kleine Jubiläum am späten Freitagabend in der Aula des Homburgischen Gymnasiums in Nümbrecht.

Sie finden die CDU Nümbrecht
auch in den folgenden Netzwerken:

Besuchen Sie auch die Internetseiten
unserer CDU-Verbände:

CDUKreisverband Oberberg
CDUDeutschlands
CDUNRW

CDU Gemeindeverband Nümbrecht
Huppichterother Str. 2 · 51588 Nümbrecht

Tel.  0172 / 73 56 957

Kontaktformular